Leitbild

 

GEMEINSAM  etwas  BEWEGEN

Was bewegt sich und wohin?bewegung

In Bewegung bleiben“ bedeutet Fortschritt, Wandel, Wechsel, Umgestaltung, Veränderung und Erneuerung. Dabei gilt auch: Nur wenn etwas verändert wird, kann auch etwas bewegt werden.

Das Ziel dabei ist, einen Beitrag zu leisten, damit unsere Schüler  zu selbstständigen und kompetenten Mitgliedern unserer Gesellschaft heranwachsen und in ihr bestehen kön­nen.
Dies gelingt nur in vertrauensvoller Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule.

Wandel Da die Gesellschaft einem ständigen Wandel und Wechsel unterworfen ist, muss sich auch der Weg zum Ziel – das LERNEN – einem fortwährenden Veränderungsprozess unterziehen, sich ständig weiterentwickeln, um den aktuellen Gegebenheiten und An­sprü­­chen gerecht zu werden.

 Ausgangspunkt ist dabei ein umfassender Lernbegriff nach Pestalozzi:

„Lernen ist mehr als kognitives Lernen und mehr als fachliches Lernen. Zum Lernen ge­hört auch soziales, emotionales, über­fach­li­ches und ästhetisches Lernen: 

Ein Lernen …   mit KopfKopf,   HerzHerz und HandHand

 

Eine bewegte Schule nimmt diese Forderungen ernst:

Unsere Schule will

– mit der Entwicklung von Bewegungskompetenzen zur Persönlich­keits­stärkung  der Schüle­rin­nen und Schüler beitragen: durch bewegtes Lernen und bewegungsorientierte außer­unter­richt­li­che Lern­angebote.

zum Lernen „bewegen“

durch eine Förderung der Lernkultur und die Qualität der Lehr- und Lernprozesse: Nicht eine Unzahl von Informationen, sondern das Wissen um einen ver­antwortungsbewussten Umgang damit trägt zur Weiterent­wick­lung einer Gesellschaft bei.

– soziale Kompetenzen in Bewegung bringen

Bil­dung ohne Er­zie­hung ist nur eine halbe Sache. Wir wollen einen Beitrag zu einer bewegten Schulkultur leisten und legen dabei gro­ßen Wert auf das Trai­ning so­zia­ler Kom­pe­ten­zen. Im täg­li­chen Umgang versuchen wir, diese Sozialkompetenzen ei­nerseits vorzuleben, andererseits auch von den Kindern einzu­for­dern.

Bei all diesen Prozessen kann Nachhaltigkeit nur erreicht werden, wenn alle am Schulleben Beteiligten die Idee der bewegten Schule tragen:

Schüler, Eltern und Lehrer.

 Posted by at 23:17